Auf den nachfolgenden Seiten bieten wir Ihnen Informationen über den aktuellen Stand unserer Arbeit gegen das geplante Abbauvorhaben "Im Langacker"


Nach Abschluss des Raumordnungsverfahrens im Dezember 2002 wird jetzt das Landesamt für Geologie und Bergbau tätig. Es erfolgt nun die Durchführung des Bundesberggesetzes in Verbindung mit der Verordnung über die Umweltverträglichkeitsprüfung bergbaulicher Vorhaben. Im Rahmen dieses Verfahrens ist für den 30.04.2003 ein Scopingtermin für die Aufstellung eines Rahmenbetriebsplanes für den Basalttagebau anberaumt worden. Dieser Termin dient dazu, die Punkte festzulegen, die im Rahmen der Umweltverträglichkeitsprüfung durch die Antragsstellerin nachgewiesen werden müssen. Während dieses Termins sollen Gegenstand, Umfang und Methoden der Umweltverträglichkeitsprüfung sowie sonstige für die Durchführung der Prüfung erhebliche Fragen erörtert werden.Die Umweltverträglichkeitsprüfung umfasst die Ermittlung, Beschreibung und Bewertung der unmittelbaren und mittelbaren Auswirkungen eines Vorhabens auf
- Menschen, Tiere und Pflanzen;
- Boden, Wasser, Luft, Klima und Landschaft;
- Kultur- und sonstige Sachgüter;
- die Wechselwirkung zwischen den vorgenannten Schutzgütern.Die Auswirkungen auf die Umwelt sollten frühzeitig und umfassend ermittelt, beschrieben und bewertet werden. Der Scopingtermin soll unter Beteiligung aller Behörden, Institutionen und Betroffenen, die bereits im Raumordnungsverfahren beteiligt waren, klären, was im Einzelnen zu untersuchen ist.

 

Dank der BI Nettetal e.V.
an alle Bürgerinnen und Bürger!!!


Basalttagebau Langacker!
Das Nettetal, eine unserer letzten Naturlandschaften, könnte gefährdet sein!

Dank sagen wir allen Bürgerinnen und Bürgern, die unsere Aktivitäten für den Naturschutz in Ochtendunger Nettetal so großzügig durch ihre Mitgliedsbeiträge und private Spenden bis jetzt unterstützt haben.

Jetzt zählt es immer noch!


Wir möchten weiterhin die Pufferzone von 30 m zwischen Tagebau und Naturschutzgebiet durchsetzten.

Bereits jetzt ist Bewegung in dieser Frage eingetreten. Durch den großen Rückhalt bei den Bürgerinnen und Bürgern fühlen wir uns in unserem dem Allgemeinwohl dienenden Anliegen gestärkt.


Weiterhin ist jeder gespendete Euro für den Erhalt des Nettetals wichtig.

Daher appellieren wir weiterhin an die Spendenfreudigkeit aller Bürgerinnen und Bürger.------------ Spendenquittungen werden übersandt.----------

Weitere Informationen sind auf dieser Internetseite und bei allen Vorstandsmitgliedern erhältlich.


Unterstützen Sie weiterhin unsere Aktivitäten für den Naturschutz und unser Naturschutzgebiet Nettetal!

Bankverbindung: VR Bank - Rhein - Mosel eG
BLZ 576 622 63
Konto - Nr. 49939

Vorstand der BI Nettetal e.V.