Mit dem Abbau von Lavasand am Plaidter Hummerich

befasste sich der Gemeinderat Plaidt in seiner jüngsten Sitzung .

Auch das Vorhaben im Bereich „Langacker“ der Gemeinde Ochtendung

stand im Fokus


......Abgelehnt wurde einstimmigdas Abbauvorhaben der Rheinischen Provinzial Basalt-und Lavawerke im Bereich „Langacker“der Gemeinde Ochtendung . Hier werden erhebliche Beeinträchtigungen auf das angrenzende Naturschutzgebiet „Nettetal“ befürchtet . Außerdem würde in dem Abbauzeitraum von etwa 25 Jahren insbesondsere durch den Abtransport in das Neuwieder Becken die L 117 Richtung Plaidt und auch die B 256 stark belastet werden . Damit würde die Gemeinde Plaidt noch stärkere Verkehrsbelästigungen hinnehmen müssen , als dies ohnehin zurzeit schon der Fall ist . Weiter wird befürchtet , dass durch verstärkt auftretende Staubemmissionen beim Basaltabbau die Ansiedlung von Betrieben im angrenzenden Industriegebiet „Plaidt Süd“ negativ beeinflusst wird . Auch ein Absinken des Grundwasserspiegels wird befürchtet .


Auszug aus der Rheinzeitung vom 3.6.2005 (Hummerich war Diskussionsthema)

 

.